Nachhaltigkeitsbericht erschienen

Regierungsrat A. Rickenbacher und das KAWA stellten vergangene Woche der Öffentlichkeit den Nachhaltigkeitsbericht vor.

 

Die Erkenntnisse sind bescheiden:

Waldbesitzer sollen die Zusammenarbeit als Erfolgsrezept für die Eigenwirtschaftlichkeit weiter treiben.

 

Diese Stossrichtung verfolgen die Berner Waldbesitzer seit Ihrer Gründung. Tatsache ist, dass allein mit vermehrter Zusammenarbeit die Herausforderungen der Branche nicht gelöst werden können. Nach wie vor sehen sich Waldbesitzer teuren rechtlichen Rahmenbedingungen ausgesetzt, die den Schweizer Wald & Holz im internationalen Wettbewerb benachteiligen. Dazu gehören unverhältnismässig hohe Transportkosten (LSVA), mangelnde Erschliessung, zu hohe Wildbestände usw.

 

Die Berner Waldbesitzer BWB nehmen mit erstaunen zur Kenntnis, dass der Regierungsrat die Thematik der Wildschäden im Berner Wald nicht mit der nötigen Seriosität angeht und offenbar die vorhandenen Probleme verdrängt. Im vergangenen Jahr ergaben Erhebungen des kantonalen Amtes für Wald, dass in zwei Wildräumen die Schwellenwerte der Wildbeslastung überschritten sind (gemäss Vollzugshilfe des BAFU). Im Nachhaltigkeitsbericht werden diese Fakten nicht erwähnt. Ebensowenig ist der Regierungsrat offenbar bereit wirksame Gegenmassnahmen zu treffen.

 

 

Download
wald_nachhaltigkeitsbericht-2013_de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

weil Waldeigentum eine wirksame Stimme braucht...


Kontakt

Berner Waldbesitzer BWB

Halenstrasse 10

CH-3012 Bern

Fon: +41 (0)31 533 50 70

Fax: +41 (0)31 328 86 59

GSM: +41 (0)79 319 12 51

www.facebook.com/bernerwald